Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie hier

Alle akzeptieren Auswahl akzeptieren Details einblenden
Gunter Windheuser, Ortsvorsteher von Sinzig
In dem Amt als Ortsvorsteher von Sinzig  sehe ich mich als einen Kümmerer, der sich für die Belange der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Sinzig einsetzt.
In dem Amt als Ortsvorsteher von Sinzig  sehe ich mich als einen Kümmerer, der sich für die Belange der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Sinzig einsetzt.

Abschied nehmen im Sinziger Ortsbeirat

Franz-Josef (Uwa) Degen erhält Urkunde von Ortsvorsteher Gunter Windheuser

Jüngst hatte Ortsvorsteher Gunter Windheuser den Ortsbeirat der Kernstadt Sinzig zu einer Präsenzsitzung in die neue Schulmensa eingeladen. Auf der Tagesordnung stand die Verabschiedung des langjährigen Mitglieds Franz-Josef (Uwa) Degen. „Für diesen besonderen Anlass wäre eine Videositzung mir zu unpersönlich gewesen“ so Windheuser. Da die Mensa entsprechend den aktuellen Coronabestimmungen ausreichend Platz bietet, waren er und die weiteren Ortsbeiratsmitglieder froh, den umtriebigen Ortsbeiratskollegen zwar mit Abstand, aber dennoch persönlich verabschieden zu können.

Vielen Sinzigern ist Uwa Degen insbesondere als ein maßgeblicher Akteur der Rüstigen Rentner bekannt. In den zurückliegenden Jahren hatte der Dachdeckermeister zusammen mit weiteren Sinzigern tatkräftig zahlreiche Sanierungs- und Verschönerungsmaßnahmen in Sinzig realisiert. Ob die Instandsetzung von Schutzhütten auf dem Ziemert oder Mühlenberg, Renovierungen am Hennes-Schneider Haus im Harterscheid bis hin zu den viel genutzten Relaxbänken am Ahrufer oder im Park unterhalb vom Zehnthof. Viele Jahre war Uwa Degen auch im Ortsbeirat aktiv. Nachdem er vor einigen Jahren aus gesundheitlichen Gründen etwas pausieren musste, stellte er sich bei der Kommunalwahl 2019 wieder zur Verfügung.

Aus familiären Gründen ist er jetzt mit seiner Frau zu seiner Enkeltochter nach Meckenheim umgezogen. „Wir werden Uwa und sein Wirken zum Wohle der Stadt vermissen“ waren sich Gunter Windheuser und die Ortsbeiratskolleginnen und -Kollegen zum Abschied sicher.

Zur Nutzung der Funktionen von Facebook ist es notwendig, unsere Marketing Cookies zu aktivieren und Ihre IP Adresse zu speichern. Diese Informationen werden in der Regel an einen Server von Facebook in den USA übertragen und dort gespeichert. Der Anbieter dieser Seite hat keinen Einfluss auf diese Datenübertragung. Durch Einblendung des Facebook Widget stimmen Sie zu, dass Ihre IP-Adresse übertragen wird. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung